Ausgezeichnet

 

Ehrung verdienter Funktionäre

Ein Salut für Willi Ghetta und Otto Zeisler

Nach der heurigen Premierenvorstellung „Das sündige Dorf am 21. Mai ehrte der neue Obmann Gottfried Eller zwei altgediente Funktionäre der Tulfer Dorfbühne.
Willi Ghetta wurde mit seiner Gattin Gretl auf die Bühne gerufen. Eller trug die großen Verdienste der letzten 20 Jahre seines Vorgängers vor und konnte dem überraschten Willi Ghetta eine Urkunde überreichen, auf welcher er zum Ehrenobmann der Tulfer Dorfbühne ernannt wurde. Anschließend wurde Otto Zeisler mit seiner Gattin Hildegard auf die Bühne vergattert, um ihm ebenfalls vor dem Premierenpublikum im Namen der Dorfbühne für seine großartigen Verdienste in der Vergangenheit zu danken.
Die beiden Theater-Pioniere haben für das kulturelle Schaffen in Tulfes enorme und auch sehr erfolgreiche Vorarbeiten geleistet, sodass die Tulfer Dorfbühne heute auf einem fruchtbaren Boden weiterarbeiten kann. Dafür ein herzlicher Dank. (Tulfer Gemeindeblatt Juni 05)

Wurde zum Ehrenobmann ernannt: Willi Ghetta. Daneben seine Frau Gretl und Obmann Gottfried Eller (von links)

Die Überreichung der Dankes-Urkunde an Otto Zeisler (von links): Hildegard und Otto Zeisler sowie Obmann Gottfried Eller